St. Ulricher Rundweg

Kurzbeschreibung

Der gut vier Kilometer lange Rundweg nördlich von St. Ulrich eignet sich bestens als Einstiegstour in diese Region. Man erhält dabei einen genauso guten Eindruck über die Landschaft, als auch über deren Produkte. Plätze zum Verkosten, Durchatmen und Genießen finden sich in reichlicher Zahl.   

Ausgangspunkt: Parkplatz Kulturzentrum Greith-Haus in St. Ulrich

Beschreibung

Auf diesem blau markierten Greither Wanderweg erfahren wir viel von der bewegen Geschichte des Ortes. Gleich zu Beginn macht ein Grubenwagen auf die Bedeutung der Kohlegruben aufmerksam, die es hier bis in das 20. Jahrhundert gab. Jene Grube von St. Ulrich wurde erst 1967 still gelegt. Interessant ist auch die Geschichte des Schlosses, von dem so gut wie nichts mehr vorhanden ist. Oder doch, denn in einigen älteren Häusern von St. Ulrich lebt das Schloss noch als Baumaterial weiter, dass so eine letzte Verwendung fand. Auch Gerhard Roth fand reichlich Stoff für seinen "Stillen Ozean". So schreibt er über den Kirchenwirt, den Friedhof oder auch über den Bienenzüchter Zmugg, dem wir auf unserer Runde begegnen werden. Da wie dort bieten sich viele Gelegenheiten zum Eintauchen in eine literarische, in eine lukullische und immer in eine lebensfrohe Welt. Selbst bei Schlechtwetter ist diese allwettertaugliche Runde empfehlenswert, da sich der Weg hauptsächlich an schwach befahrenen Zufahrten orientiert. Und regnet es wirklich zu heftig, dann gibt es genug Orte zum kurzweiligen Überbrücken. Die Sonne geht da wie dort auf. 

Wegbeschreibung

Die mit einem blauen Laubblatt markierte Tour beginnt beim Greith-Haus und führt an der Kirche vorbei zu einer Weggabelung. Hier zweigt der Ulricher Rundweg nach links ab und folgt der Hauptstraße in den Talboden, wo die Route neuerlich nach links verläuft. Bald geht es wieder bergauf, der Weg führt orientierungsmäßig einfach durch eine abwechslungsreiche Landschaft, veredelt noch dazu von prachtvollen Ausblicken. An Kräutergärten, an einer Imkerei und an einem besonders einladenden Mostschank vorbei trifft die Route auf die Hauptstraße. Entlang dieser schließt sich links abzweigend die Schau- und Genussrunde auf einem separaten Gehweg wieder in St. Ulrich.  

Höchster Punkt: 424 m

Zielpunkt: Parkplatz Kulturzentrum Greith-Haus in St. Ulrich 

Ausrüstung: Turnschuhe reichen.